Sprachschatzkiste

Praxis für Logopädie

Information hinsichtlich Covid-19

Liebe PatientInnen, Kinder und Angehörige,

die Praxis ist unter bestimmten Schutzmaßnahmen geöffnet. Für Ihre und unsere Sicherheit haben wir entsprechend den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und des deutschen Bundesverbands für Logopädie einen Schutz- und Hygieneplan erarbeitet, den Sie in der ersten Behandlungseinheit ausgehändigt bekommen. Es gilt eine Maskenpflicht für TherapeutInnen sowie für PatientInnen und ihre Begleitpersonen, es sei denn, dass die Art der logopädischen Leistung eine Mund-Nasen-Bedeckung nicht zulässt (siehe "Allgemeine Information für Heilmittelerbringer", Bayer. Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, 05.05.2020).

Ich bitte um Ihr Verständnis, dass sich im Umgang miteinander und im therapeutischen Ablauf einige Änderungen ergeben:

  • Bitte erscheinen Sie genau pünktlich zu Ihrem vereinbarten Termin und warten Sie vor der Eingangstüre. Sie werden dort von Ihrer Therapeutin abgeholt und über das weitere Vorgehen unterwiesen.
  • Es ist strengstens untersagt, mit Krankheitszeichen wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Fieber, Verlust des Geruchs-/Geschmacksinns oder Durchfall sowie bei einem direkten Kontakt mit einer sicher infizierten oder sich in Quarantäne befindenden Person in die Praxis zu kommen.
  • Die Praxis darf nur mit einem Mundnasenschutz betreten werden. Bitte bringen Sie Ihren eigenen Behelfsschutz mit. Wenn Ihr Kind zur Behandlung kommt, üben Sie bitte im Vorfeld, ob Ihr Kind in der Lage ist, ebenfalls einen Mundnasenschutz tragen zu können.
  • Der Mindestabstand von 1,5 m ist einzuhalten.
  • Die Husten- und Niesetikette ist zu beachten. Auf Händeschütteln wird verzichtet.
  • Kinder oder PatientInnen mit Handicap dürfen die Praxis nur mit einer Begleitperson aufsuchen.

Bitte bleiben Sie gesund!